Home
Beitritt
Paderborn 2013
Frankfurt 2012
Löwenstadl
Weißwürscht b.Christl
Berlin 2014
Weihnachtsfeier
Termine Fanclub
Karlsruhe 2015
Rüdesheim-Ffm 2016
Bodensee 2017
Nürnberg 2018

60er-Fanclub

Nächster Termin:     17. Juni bis 15. Juli  WM-Spiele live im  

 

Jahreshauptversammlung der Löwenfans

Großzügige Spende trotz Minus-Saison in 2017

 Im Löwenstadl kamen vor kurzem die Sechzger vom Fanclub  zusammen, um die Versammlung mit Jahresbericht 2017 abzuhalten.  Vorsitzender Simon Geierstanger begrüßte die Fans samt zweier Gemeinderatsmitglieder und Vorstände anderer Vereine. Gleich zu Beginn wurde den  sieben, in der vergangenen Periode verstorbenen Mitgliedern mit einer Schweigeminute gedacht. Anschließend lobte Geierstanger die fleißigen Helfer, die nach dem gesundheitsbedingten Rücktritt der Familie Dietz das Vereinslokal am Laufen hielten. Ferner lobte er auch das Engagement zahlreicher Neumitglieder, die trotz Abstieg in die Vierte Liga den Verein die Treue halten möchten. Auch war durch das begrenzte Kartenkontigent im Grünwalder Stadion nach der abgeschlossenen Zeit in der Allianz-Arena nicht mehr viele Busfahrten ab Waging möglich. So hilft dafür die Gemeinschaft mit dem Fanclub aus Laufen, der ein größeres Kartenkontigent besitzt, über diese Zeit hinweg. So waren im Jahr 2017 nur fünf eigene Busfahrten organisiert worden. Desweiteren wurden die monatlichen Stammtische ausgesetzt und durch andere Veranstaltungen ersetzt. Positiv sei die gute Beteiligung bei den zweitägigen Ausflügen jedes Jahr. Schnell reagierte der Verein auch mit einer Spende von 500.- € für das Projekt „Nico Sommer“.

2. Vorstand Max Danzl ließ das Jahr 2017 Revue passieren: Im Januar nahm man mit einem Team beim Fußbal-Hallenturnier der Bad Reichenhaller Löwen teil, ebenso mit drei Mannschaften bei der Waginger und einer bei der Ottinger Gemeindemeisterschaft im Luftgewehrschiessen, wo u.a. der 2. Platz zu Buche stand. Im März dann die Neuwahlen bei der Vorjahresversammlung, nach der die scheidende „Präsidentin“ Rosi Dietz mit Gatten später gebührend mit einem Geschenk verabschiedet wurden. Zwei Busfahrten  zu Zeitligaspielen, eine Auswärts-Zugfahrt nach Hannover mit einer kleinen Abordnung, sowie der letzten Busfahrt zum Relegationsspiel gegen Regensburg waren das letzte Wirken vor dem Abstieg und somit ‚Durchfall‘ in die Vierte Liga. Unter dem Aspekt ‚nach Hause ins Grünwalder‘,wurde das von den Fans mit mehr oder weniger Murren hingenommen. Im Mai zwischendurch der zweitägige Ausflug nach Weingarten zum Bodensee, wo am zweiten Tag bei der Rückfahrt noch das Heimspiel gegen Bochum auf dem Programm stand. Nach dem Beginn in der Regionalliga Bayern, wo ja zum Trost die meisten Spiele im TV und somit im Löwenstadl live übertragen werden für die, die keine Stadionkarten fürs Grünwalder ergattern können, fand im August das traditionelle Spanferkelessen am Vereinslokal statt, bei dem alle Mitglieder Chefkoch Jürgens Spezialität geniessen konnten. Ein Wattturnier im Gasthaus Seerose, sowie ein Dankes- und Jubiläumsabend für Helfer und Geburtstagsjubilare des Jahres wurde ebenso veranstaltet, wie die Weihnachtsfeier im Kurhaus, mit der das Jahr 2017 abschloß.

Kassenwart und 3. Vorstand Franz Schneckenpointner berichtete über ein leichtes Minus im Kassen-Abschluß 2017, das jedoch von den Vorjahren ausgeglichen werden konnte.  Die Kassenprüfer Florian Leitner und Markus Helminger bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung und baten der Versammlung eine einstimmige Entlastung der Vorstandschaft ab.

In der abschließenden Diskusion wurde noch in Frage gestellt, ob diverse Übertragungen im Löwenstadl ohne 1860-Beteiligung noch betreut werden sollen, wenn nur 4 oder 5 „Hansln“ zuschauen. So wird dies weiter beobachtet und evtl. darauf reagiert.

Mit einer Vorschau auf das 40-jährige Jubiläumsfest des Waginger Löwen-Fanclubs am 20. Oktober im Kurhaus und der Hoffnung auf den vorherigen Aufstieg der Löwen, schloß Vorstand Geierstanger unter dem Motto „Einmal Löwe, immer Löwe!“ die Versammlung.

 

************************************************

Ausflug mit Spiel bei frostigen Temperaturen in Nürnberg

***********************************************+

Diesen Pokal hätten wir gern gewonnen!

Aber leider hat's nicht ganz geklappt: statt 1. ist man 11. geworden beim Fußball-Hallenturnier der Reichenhaller Löwen, und so fiel der Pokal etwas kleiner aus... Beim Luftgewehrschiessen um die Gemeindemeisterschaft aber erreichte unsere 1. Mannschaft den hervorragenden 2. Platz!

**************************************

Superwetter beim Saugrillen

Trotz herrlichem Badewetter fanden sich über 50 Löwenfans vor dem Löwenstadl ein, um die zwei gegrillten Ferkel zu geniessen. Auch einige von den benachbarten Fanclubs waren gekommen, bei dem knusprigen Schmankerl auch noch ein paar kühle Getränke dazu zu trinken. Chefkoch Jürgen gab sich wieder viel Mühe, die Sechzger zu verwöhnen, was die Mannschaft der Löwen ja in der letzten Saison nicht ganz schaffte...

 

Schöner Ausflug an den Bodensee mit bitterem Ende

 

 

Übergabefeier im Kurhaus

Nachdem im März bei der Jahreshauptversammlung bei Abwesenheit des Dietz-Duos der neue Vorsitzende gewählt wurde, fand diesmal im Löwenstadl und in der Kurhaus-Wirtschaft die Verabschiedung und persönliche Übergabe der/des 1. Vorsitzenden statt. Durch den unermüdlichen Einsatz der Dietz' wurde dessen Mühen belohnt mit einem Abschiedsgeschenk in Form eines prächtigen Löwen-Feuerkorbs und der Auszeichnung mit Urkunde als Ehrenpräsidentin und als Ehrenmitglied bei Gatte Hans-Peter. Darauf wurde anschließend noch angestoßen und  nach einem genüßlichem Abendessen bei einer kleinen, sehr lustigen Runde gefeiert.

Ostern im  

Nur fünf Kinder kamen am verregneten Ostermontag zum Löwenstadl, um dem Osterhasen auf der Spur zu sein, Aber für die lohnte es sich, im Saal des Kurhauses und nicht auf der nassen Wiese, schöne gefüllte Jutetäschchen in dunklen Ecken aufzuspüren. Bei Schnitzel und Pommes ging es den Junglöwenfans dann ganz gut, was die Kinderherzen höher schlagen ließ.

'''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''

Auswärtsfahrt nach Hannover ganz schön, aber...!

Wenn vorne nix reingeht, kriegst du dafür hinten einen rein!

Vier Vorstandsmitglieder hatten sich über Nacht auf die Reise nach Hannover gemacht, um die Löwen anzufeuern. Reise und Unterkunft klappte ganz gut, jedoch das Spiel? Unsere Spieler wurden für ihre eigentlich gute Spielweise nicht belohnt. Hochkarätige Chancen wurden vergeben und dafür wieder ein Ei reingekriegt und wieder waren alle Punkte weg. Die Fans ließen sich aber nicht entmuntern und feierten anschließend doch für die eigentlich gute Leistung der Löwen ohne Fortune.

**************************************

Löwenfanclub unterstützt auch andere Vereine

 Im Löwenstadl hielt der 1860 Fanclub Waging letztes Wochenende seine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ab. In Vertretung der, wegen schwerer Erkrankung ihres Gatten fehlenden Vorsitzenden Rosi Dietz konnte Kassier Simon Geierstanger besonders Wagings 1. Bürgermeister Herbert Häusl nebst zweier Gemeinderatsmitglieder, sowie Kurhauschef Andreas Barmbichler begrüssen.     Eröffnet wurde die Versammlung mit dem Gedenken an die drei im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder Michael Hofmeister, Günther Klucznik und Alois Hogger. Geierstanger wies auch gleich auf die Wichtigkeit des Vereinslokals hin, bei dem vor allem die abtretende Vorsitzende mit Gatten großem Verdienst gewürdigt wurde und somit die Vertretung der Beiden großes Engagement bei den Vorstandsmitgliedern erfordern werde, um weiterhin dem Verein die große Stütze zu erhalten. Dank galt natürlich auch dem Gönner Andreas Barmbichler, sowie auch Franz Schneckenpointner sen. für die Renovierungsarbeiten des Löwenstadls. Das ermöglicht eben auch weiterhin Busfahrten des Fanclubs nach München in Verbindung auch mit dem Fanclub ‚Treue Löwen Surberg‘, und einmal im Jahr zur Ausflugsfahrt in Verbindung mit dem letzten Auswärtsspiel. Großzügig zeigte sich der auch der Fanclub gegenüber dem ein oder anderen Verein, dem die beiden Vorstände auch angehören, wie dem TSV Waging und der Wasserwacht Tengling/Törring, denen man je eine Spende von 500 Euro zukommen ließ. Abgeschlossen wurde ferner auch eine Mitglieder-Haftpflicht. Auch wurde die Satzung in einigen Punkten geändert bzw. reformiert, was von der Versammlung zugestimmt wurde.

Im Jahresbericht  konnte 2. Vorstand Max Danzl von 7 Busfahrten zu Heimspielen der Löwen und auch in Verbindung mit einem zweitägigen Ausflug nach Rüdesheim/Frankfurt zu einem Auswärtsspiel gegen den dortigen FSV berichten. Ein Schafkopfrennen wurde im Löwenstadl und ein Wattturnier im Gasthaus Seerose ausgerichtet. Im August genoß man mit vielen Mitgliedern zusammen ein Spanferkel vor dem Löwenstadl und im Dezember bei der Weihnachtsfeier kamen wieder viele Sachpreise unter den Hammer bei der Versteigerung oder Gewinne nach gekauften Losen, dessen Erlös auch immmer wieder den Mitgliedern und sozialen Zwecken eben zugute kommt. Auch beteiligte sich der Verein beim Fußball-Hallenturnier der Reichenhaller Löwen, wo nur ein 10. Platz heraussprang. Besser machten es die 3 Teams, die bei der Gemeindemeisterschaft der Waginger Luftgewehrschützen mitmachten und den 2. Platz errangen. Ebenfall beteiligten sich 2 Teams bei der Ottinger Meisterschaft mit bescheiderem Erfolg. Auch auf zwei Regioversammlungen in Schalchen und in Tettenhausen ließ man sich mit einer Delegation blicken.

Bürgermeister Häusl lobte darauf auch den Verein für seine Großzügigkeit und Rührigkeit mit vielen Events und dankte auch den Vorstandsmitgliedern für das aufopfernde Engagement, das ja immer einen großen Zeitaufwand erfordert.

Geierstanger konnte darauf auch von einer umfangreichen Vereinskassenarbeit berichten, die Dank des Einsatzes hauptsächlich des ‚Kopfteams‘ auf soliden Beinen steht. Das konnten natürlich auch die Kassenprüfer Willi Reiter und Fritz Gillitz bescheinigen und von der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft per Handzeichen bestätigen lassen. Geierstanger verabschiedete dann die ausscheidenden Beiräte mit einem kleinen Geschenk und würdigte vor allem nochmal den schwer ersetzbaren Einsatz der beiden Dietz’s, die auch von einer Laudatio von Christian Reiter für die Abwesenden auf besondere Weise gewürdigt wurden.

Bei der anschließenden Neuwahl der Vorstandschaft und der Beiräte konnte Wahlleiter Häusl - einstimmig gewählt - die neue Vorstandschaft mit Beiräte und Kassenprüfer präsentieren:  1. Vorstand: Simon Geierstanger, 2. Vorstand und Schriftführer: Markus Danzl, 3. Vorstand und Kassier: Franz Schneckenpointner jun., Kassenprüfer: Markus Helminger und Florian Leitner, Beiräte: Andreas Barmbichler, Werner Gebhart, Andreas Huber, Martin Koppenwallner, Stefan Mayer, Christian Reiter, Wilhelm Reiter, Brigitte Schweiger, Karl Schweiger.    

Der neue Vorstand erklärte zum Abschluß Rosi Dietz zur Ehrenpräsidentin, sowie Gatten Hans-Peter zum Ehrenmitglied des Löwenfanclubs.

Im Bild v.l.: 1. Vortand Simon Geierstanger übergibt Scheck an Markus Danzl (Vors. FV  WW Tengling) und Helmut Bauer (2. Vorstand TSV Waging)

 

********************

Spanferkel-Grillen wieder eine Delikatesse

Vor dem Löwenstadl kredenzte Chefkoch Jürgen wieder ein prachtvolles Spanferkel, das, umrahmt von traditionellen Zutaten, wie Knödel, Blaukraut usw  den Löwengaumen sehr verwöhnte!

*******************

Ausflug an  die Grünwalderstraße mit 1:0 Sieg g. Dortmund versüßt

Mit 30 Waginger Löwenfans - einige hatten auch Dortmund-Trikots an - fuhr man zuerst zur Christl zum Löwenstüberl, das aber wegen des Sechzgerfestes restlos überfüllt war. Aber im Freien waren auch viele Plätze und Stände, bei denen  Verschiedenes angeboten wurde für das 'Aufwärmen '  um Spiel gegen Dortmund. Nach zwei Stunden ging's z Fuß ins legendäre Grünwalder, wo richtige Hochstimmung aufkam, erst recht als die Löwen 1:0 führten und dies bis zum Ende halten konnten. Das wurde dann von einigen ein bißchen zu kräftig gefeiert, daß sie den Bus nicht fanden und mit dem Zug schließlich die Heimfahrt antreten mußten...

************************************

Eine super Ausflugsfahrt nach Rüdesheim/Frankfurt

Trotz eines nicht so guten Ergebnisses beim Spiel um die Goldene Ananas, war es wieder ein gelungener Ausflug , die Präsidentin Rosi Dietz nach Rüdesheim am Rhein mit Schifffahrt und Besuch des letzten Spiels der Löwen beim FSV Frankfurt organisiert hatte. 6 Uhr früh ging's am Pfingstsamstag in Waging los und kurz vor zwei Uhr am Pfingstmontagmorgen war man wieder zurück mit Eindrücken einer schönen Stadt am Rhein.

***************************************************

Löwen-Fan-Club spendet erneut an Sozialfond

Bild: Die erste Vorsitzende des Löwen-Fan-Club (Rosi Dietz) bei der Scheckübergabe im Rahmen der Jahreshauptversammlung an den zweiten Bürgermeister und Sozialreferenten ( Christian Reiter)

Sinn und Zweck des seit 2008 in der Marktgemeinde Waging am See bestehenden Sozialfonds ist eine schnelle und unbürokratische Hilfe für sozial Schwächere und menschliche Einzelschicksale. Es gilt dabei Spenden für soziale Aktivitäten zu bündeln und unverschuldet in Not geratenen Personen die ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde haben eine finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Diese Solidarität unterstützte nunmehr zum wiederholten Mal der Löwen-Fan-Club erneut mit einer äußerst großzügigen Spende in Höhe von 1.000,00 €. Die Spende nahm der Sozialreferent gerne entgegen und bedankte sich bei den Löwen. „Das soziale Engagement der Mitglieder des L öwen-Fan-Club rund um die Vorstandschaft von Rosi Dietz, Max Danzl und Simon Geierstanger ist höchst vorbildlich; unabhängig von seinen zahlreichen Aufgaben und Aktivitäten denken die 60ger regelmäßig an sozial Schwächere und Einzelschicksale“, so Reiter.

Silvesterparty im Löwenstadl mit großartigem Feuerwerk

******************************************************************

Busfahrt mit Asylbewerber - Mia hoit'n zam!

Am Sonntag um 10 Uhr vormittag war Abfahrt angesagt, um zum Spiel der Löwen gegen RB Leipzig in die Allianz-Arena zu fahren. Mit eingeladen hatte der Fanclub nicht nur seine Fans, sondern auch eine Gruppe von 10 Asylbewerber aus Senegal, die momentan im Pfarrheim in Tettenhausen untergebracht sind. Der Fanclub hatte dem Aufruf des TSV 1860 München Folge geleistet und zum Migrantentag beigetragen.  Alle kamen – fast pünktlich – per Fahrrad zum Treffpunkt nach Waging. Mit dabei Betreuer und Dolmetscher Jakob Rehrl. Busfahrt, Eintrittskarten, sowie Brotzeit und Getränke wurden vom Fanclub übernommen. Nach leichten Stauungen auf der Autobahn, kam man aber doch zeitig vor Spielbeginn am Stadion an. Auf die Fans, sowie den Migranten wartete ein spannendes Spiel mit vier Toren, aber halt wieder mal kein Dreifachpunktgewinn für die Löwen. Aber die Moral stimmte, hatten sie doch zweimal den Rückstand der Rasenballsportler aus Leipzig ausgeglichen. Rubin Okotie fand wieder zu seiner Form zurück und war der Garant für den Teilerfolg. Mit großartigen Eindrücken aus der Fußballstätte der Münchner Vereine und den ein oder anderen ergatterten Fanschal wurden die Gäste aus Senegal zum Bus zurückgeleitet, wo noch ein Gruppenbild vor der Arena gemacht wurde. Betreuer Jakob Rehrl bedankte sich beim Fanclub im Namen der Asylbewerber für die freundliche Aufnahme. Für die war das doch eine große Abwechslung zum Asylbewerber-Alltag.

**************************************************

Tolles Pokalspiel gegen Hoffenheim!

Nicht mehr wieder zu erkennen waren die Löwen beim Pokalfight gegen den Bundesligisten mit Ex-Löwen Kevin Volland. 60 bestimmte von Anfang an das Spiel und schaffte sich viele Möglichkeiten zur Führung. Nachdem der erste Treffer wegen Abseits nicht gegeben wurde, klappte es später durch den glänzend aufspielenden Claasen. In einer späteren Druckphase der Gäste gelang dann ein Konter zum alles entscheidenden 2:0 durch Mulic. Etwas enttäuschend war die Zuschauerzahl...

**********************************************

Spanferkelessen am 

Mit einem prächtigen Spanferkel verwöhnte Chefkoch Jürgen am Sonntag die Löwenfans vor dem Löwenstadl. Das schöne Wetter lud noch weiter ein, bis zum ersten Bundesligaspiel der Löwen (im TV live) zu bleiben.

****************************************

SV Kirchanschöring  -   1860     0:5

Unsere Löwen waren zu Gast in Kirchanschöring beim frischgebackenen Bayernliga-Aufsteiger und gaben ihnen eine Lehrstunde. Gut 3000 Fans waren ins Stadion an der Laufener Straße gekommen, um die Löwenstars hautnah zu erleben. Ach ja, und da wurde noch das begehrte Autokennzeichen TS V 1860 an den Meistbietendsten vergeben. Das war mit dem Betrag von 2222 Euro zugunsten der Lebenshilfe TS der Tittmoninger Matthias Stadler, dessen Vater ja bereits die 60er-Wurst an den Fan brachte.(rechts Bildmitte neben Stefan Ortega)

****************************************

Gegen Kiel: zuerst skeptische Blicke, dann großes Durchatmen!

Unsere Löwen zeigten zwar kein schönes Fußballspiel, aber sie machten es spannend bis zum Schlußpfiff! Nach der frühen Führung der Kieler konnte 1860 nicht besonders antworten. Mehrmals gerieten sie sogar noch in Gefahr, in größeren Rückstand zu geraten, bis Daniel Adlung, der größte Kämpfer, den Ausgleich erzielte und somit neuen Schwung reinbrachte. Kai Bülow brachte dann in der Nachspielzeit die Erlösung mit dem Siegtreffer. Welch großer Felsbrocken fiel uns da ab...

*****************************************

Schöner Ausflug nach Karlsruhe mit Wermutstropfen

Dem schlechten Wetter in der Heimat entfliehen konnten die zahlreichen Teilnehmer des Jahresausflugs, wo in Karlsruhe wärmstes Sommerwetter und ein fast so heisses Spiel die Fans zum Schwitzen brachte. Auch die Ultrafans heizten zusätzlich noch ein bißchen ein...

*************************************************************

Volles Haus beim Sieg gegen Nürnberg

Nicht nur der Bus war voll beim Abstiegskrimi im vorletzten Spiel, das 3 Punkte und somit den vorerst 15. Platz für die Löwen bedeutet.

Lustiges Osternest-Suchen am

Für - wetterbedingt nicht so zahlreiche - Kinder hatte der 60er-Osterhase auf dem Spielplatzgelände neben dem Löwenstadl einige Überraschungen versteckt, die alsbald gefunden und in Beschlag genommen wurden. Im Löwenstadl gab's dann noch eine kleine Brotzeit, dann waren die kleinen Löwenfans mit ihren Mamis und Papis glücklich.

 

*******************************************

Löwenfans haben ein großes Herz

 

Spende für Jugendtreff und Stiftung Ecksberg. Bei der Scheck-Übergabe freuten sich Samuel Bienzle (Betreuer Jugendtreff, ganz links) sowie Christian Marschmann und Eva Schindler (Stiftung Ecksberg, rechts) um Kassier Simon Geierstanger

 Bei der Jahreshauptversammlung des Löwen-Fan-Clubs Waging am See e.V. wurde die wegen Krankheit verhinderte Vorsitzende Rosi Dietz von 3. Vorstand und Kassier Simon Geierstanger im Löwenstadl in Waging vertreten. Dieser konnte auf der Versammlung besonders den 2. Bürgermeister der Marktgemeinde Waging, Christian Reiter, Gemeinderat Uli Heigermoser, sowie den Betreuer des Jugendtreffs, Samuel Bienzle begrüssen.

Geierstanger eröffnete den Abend gleich mit dem Totengedenken an das einzige verstorbene Mitglied im Jahre 2014, Raimund Oberhauser, zu der sich die Versammlung von den Sitzen erhob. Anschließend fuhr 2.Vorstand Max Danzl mit dem Jahresbericht 2014 fort: Neben  den Löwenstammtischen am jeweiligen ersten Freitag im Monat organisierte der Fanclub neun Busfahrten zu Spielen der Löwen, sowie auch eine  Fahrt zu den Regionalliga-Löwen ins Grünwalder Stadion, nicht ohne vorher bei Christl Estermanns Löwenstüberl zu einem ordentlichen Frühschoppen vorbei zu schauen. Das Highlight der Busfahrten war natürlich der Ausflug nach Berlin mit 43 Teilnehmern, die auf einer ausgiebigen Stadtrundfahrt sämtliche Sehenswürdigkeiten erblicken, wie auch bei einer gesonderten Führung durch den Bundestag ‚Regierungsluft‘ schnuppern konnten. Den Abschluß dabei bildete das letzte Auswärtsspiel bei Union Berlin in der ‚Alten Försterei‘. Zudem war auch eine kleinere Gruppe dabei beim Auswärtsspiel bei St. Pauli Hamburg. Der Fanclub veranstaltete auch ein Schafkopfrennen, ein Gedächtniswatten, sowie ein Saugrillen, wo die Beteiligungen überhaupt nicht zu wünschen übrig ließen. Drei Mannschaften beteiligten sich bei der Gemeindemeisterschaft im Luftgewehrschiessen, bei dem die Plätze 8, 10 und 18 heraussprangen. Auch beim Dorfschiessen in Otting beteiligte sich ein Team. Zwei Geburtstage wurden auch mehr oder weniger groß gefeiert: Ehrenpräsident Hermann Oberhauser wurde ein echter 60er, sowie Werner Lorant bereits ein 66er, bei dem sich im Löwenstadl auch prominente Gäste wie Bernhard Winkler und Christl Estermann die Ehre gaben. Mit zum Jahresabschluß gehört die traditionelle Weihnachtsfeier mit Versteigerung im Kurhaus mit großer Beteiligung, sowie dann die Silvesterparty im Löwenstadl. Besucht wurden auch noch zwei Regionsversammlungen der Fanclub ARGE 6 in Laufen und in Bad Reichenhall. Ausfallen mußte jedoch in der schönsten Jahreszeit - wegen Schlechtwetter - das Promi-Benefiz-Fußballspiel auf dem Bolzplatz im Strandcampinggelände.

Im Anschluss an den Rückblick des 2. Vorsitzenden gab Simon Geierstanger den Kassenbericht des Vereins ab. Er wusste zu berichten, dass die vielen Aktionen und Unternehmungen die Vereinskasse zwar sehr belasten, jedoch steht der Verein auf Grund der Haupteinnahmen im Löwenstadl finanziell gut da und konnte dadurch auch die nicht mehr so zahlreich wahrgenommenen Busfahrten mit unterstützen. So konnte das Jahr 2014 mit einem leichten Überschuß abgeschlossen werden. Geierstanger weist auf diesem Wege hin, daß die Mitgliedsbeiträge 2015 am 10. April per SEPA-Lastschrift eingezogen werden. Der Verein hat momentan 320 Mitglieder.

Bezüglich der Busfahrten, die sich bei allen Fanclubs rückläufig auswirken, konnten sich die Fanclubvorsitzenden der Region Chiemgau-Rupertiwinkel auf eine Zusammenarbeit bei den Busfahrten einigen. So bleibt gewährleistet, daß zu jedem Heimspiel ein Bus eingesetzt werden kann, der dann dafür alle Haltestellen der Fanclubs anfährt. 

Bürgermeister Christian Reiter gab im anschließendem Grußwort gleich den Bericht der verhinderten Kassenprüfer Willi Reiter und Fritz Gillitz in dessen Namen gewissenhaft weiter und bescheinigte dem Kassenwart eine hervorragende, fehlerfreie Führung seiner umfangreichen Kassenbewegungen und entlastete die Vorstandschaft mittels Zustimmung der Versammlung. Großen Dank sprach Reiter auch der Vorstandschaft aus , die sich sehr stark an den Arbeiten im Löwenstadl engagiert und so auch die Unterstützung der sozialen Belange der Gemeinde und darüber hinaus ermöglicht. So wurde an diesem Abend auch gleich eine Spende von 1000 Euro zur einen Hälfte an den Waginger Jugendtreff und die andere an die Stiftung Ecksberg übergeben (siehe Bild). 

Bei der Vorschau auf das schon laufende Jahr wies Geierstanger neben den unmittelbar bevorstehenden Busfahrten zu Heimspielen auch auf ein Ostereiersuchen für die Kleinen am Ostermontag hin, und ermunterte die Mitglieder zur Anmeldung für den zweitägigen Vereinsausflug am 23./24. Mai 2015 nach Karlsruhe mit Besuch des letzten Auswärtsspiels gegen den KSC. Bei der Hinfahrt steht außerdem noch ein Besuch des Daimler-Museums in Stuttgart auf dem Programm. Anmeldungen sollten möglichst bald bei der Vorstandschaft eingehen! 

Die von Max Danzl übers Vereinsjahr hinweg gemachten Fotos von den verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten wurden im Anschluß in einer Diashow gezeigt. Bei ein paar gemütlichen Bierchen wurde so das ein oder andere nochmals nach betrachtet. Auch die aktuelle Situation des TSV 1860 München e.V. um die sportlichen Ergebnisse und die Vereinsführung wurde noch ausführlich diskutiert.    

 

**********************************************

Busfahrten zu Heimspielen neu organisiert!

Bis zum Ende der Saison 2014/2015 wird die gemeinsame Busfahrt der Fanclubs aus dem Rupertiwinkel mit dem Regionalverkehr Oberbayern als Testphase stattfinden. Die jeweiligen Abfahrtsorte sind:

Bahnhof in Laufen,

 Bushaltestelle Schönram (gegenüber Bräustüberl),

Friedhofsparkplatz Waging am See und

Chiemgauhalle Traunstein.

Anmeldungen sind bei Peter Lederer möglich (Telefon: 08683/1719). So sind Busfahrten zu jedem Heimspiel möglich!

Näheres unter    >Termine Fanclub  >  Busfahrten

 

******************************************

Schmidbauer bei Regionsversammlung in Reichenhall bestätigt!

Vier Waginger waren bei der Regionsversammlung der Arge 6 in Bad Reichenhall, wo Dominik Stahl und Markus Rejek , sowie Jutta und Gerhard Schnell zu Gast waren. Dabei standen die Neuwahlen bei der ARGE 6 an, bei der Christian Schmidbauer als Vorsitzender wiedergewählt wurde.

****************************************

Bei der Weihnachtsfeier des Fanclubs kehrte der Löwe in den Löwenstadl zurück

*******************************************************

Werner's 66. im gefeiert!

Prominente Gäste bei Werner Lorant's Geburtstagsfeier

"Mit 66 Jahren..", so sollte es erklingen, nachdem im Löwenstadl die Glückwünsche für den Kulttrainer der Löwen, Werner Lorant, ausgesprochen waren. Bei der Feier zu seinem 66. Geburtstag waren nicht nur seine Familie - Mama, Schwester, Bruder mit Frau und Kinder, sondern auch 'Ersatzmama' Christl Estermann vom Löwenstüberl in München, sowie Ex-Spieler Bernhard Winkler gekommen. Außerdem gratulierten die Präsidentin des Fanclubs Waging, Rosi Dietz, sowie Christian Schmidbauer, Vorsitzender der Arge 6, Ex-Vorstand Hermann Oberhauser, mit wehmütigem Rückblick in die guten alten Zeiten der Löwen und 2. Bürgermeister Christian Reiter dem Neu-Waginger. Geladen hatte Kurhauschef Andreas Barmbichler, der auch die Geburtstagsgesellschaft mit kulinarischen Köstlichkeiten und einem Faßl Gerstensaft versorgte.

 

*******************************

Erste Busfahrt eine große Pleite

Gegen den starken Aufsteiger RB Leipzig sahen unsere Löwen wenig Land! Trotzdem ließen sich die Fans im Bus die Laune nicht verderben. Der Gewinner des Tippspiels(Bild) ließ sich nicht lumpen und spendierte Trost(Frei)Bier...

**************************

Die Löwen schlagen englischen Erstligisten in Reit im Winkl!

Ein fast voller Bus fuhr von Waging ins hinterste Eck des Landkreises um beim Spiel 60 gegen Stoke City die neuen Stars des Aufstiegsaspiranten zu begutachten. Bei schwülem Sommerwetter in Waging gestartet, warteten einige kräftige Schauer auf Akteure und Zuschauer. Jedoch das Spiel wärmte viele wieder auf, denn die Löwen erspielten sich zahlreiche Torchancen und gewannen schließlich verdient mit 2:0.

*****************************************************

Ein Super-Ausflug nach Berlin

**********************************************************************

Regionalversammlung der Region 6 in Laufen

Mit einiger Prominenz fand die Frühjahrsversammlung der Region im Gasthaus Greimel statt. Jutta Schnell (Fanbeauftragte), Gerhard Schnell (Geschäftsführer), Noor Basha (Aufsichtsrat), sowie Gerhard Poschner, unser neuer sportlicher Leiter klärten die Vertreter aus den umliegenden Fanclubs auf, wie der sogenannte Neuanfang bei den Löwen vonstatten gehen sollte. Sechs Waginger waren dabei...

******************************************************

Alte Vorstandschaft bei Neuwahlen bestätigt!

Rosi Dietz weiterhin Chefin bei den Waginger Löwen, sowie auch der Rest der Führung bei der Jahreshauptversammlung im Löwenstadl  einstimmig gewählt. Zu Ehrenmitglieder wurden ausgezeichnet Engelbert Lirk, Sepp Feil und Klaus Lapper. Zum Ehrenpräsident wurde Hermann Oberhauser für seine Vereinsgründung und langjährige Tätigkeit als Vorstand  ernannt, der wiederum die alte und neue Präsidentin für ihre engagierte und erfolgreiche Führung mit Komplimente überschüttete! Außerdem übergab die Führung der Kinderkrebshilfe TS/BGL einen Spendenscheck über 700 Euro.

Zünftiges Weißwurschtessen bei der Christl im Löwenstüberl mit Spiel U23 im GWS

***************************************

Zufriedenheit nach Busfahrt zum DFB Pokalspiel gegen Dortmund

Mit großem Interesse startete der Run auf die Karten für das DFB-Pokalspiel gegen den Bundesligatabellenführer. Alles als eine klare Niederlage hätte man schon als Erfolg gewertet, doch dieses Kämpferische Spiel mit ausgesprochener Fairness dazu, war für alle begeisternd! Bis Ende der ersten Halbzeit der Verlängerung stand's immer noch 0:0, da passierte der Supergau: Elfmeter für den Gast und Rote Karte für Stahl dazu! Dann war der Kas bissn! Aber das 0:2 war für uns fast wie ein Sieg, der im Bus dann auch kräftig gefeiert wurde.

 

Ausflug nach Paderborn war schön, aber...!

19 Waginger Löwenfans, zu denen sich noch 5 Norddeutsche Fanclubmitglieder vor Ort dazugesellten besuchten bei ihrem zweitägigen Ausflug nach Paderborn natürlich auch das Auswärtsspiel der Löwen, bei dem es nicht so viel Erfreuliches zu sehen gab. Mit einem verdientem 0:2 mußten die Löwenspieler und auch Fans wieder nach Hause fahren, um erst spät in der Nacht in Waging an zu kommen.

**********************************************

Unser Kassier feierte den 40er mit Maibaum

Zahlreiche Gäste hieften den 15m langen Maibaum anläßlich des 40. Geburtstags von 3. Vorstand Simmerl Geierstanger in die Höh und ließen sich dann wohl verköstigen. Nomoi "Oiss Guade!"

************************************************

Große Gaudi beim Weißwurschtfrühschoppen im !

"Wenn's bassd" spielte wieder groß auf, so dass alles abgerundet wurde beim Genuß der Weißwürscht und der Weißbiere für die Löwenfans

*****************************************************

1860 Euro für die Kinderkrebshilfe 'Balu' erspielt!

Beim 4. Benefizturnier des Fanclubs mit Strandcamping Waging war zuerst Sportliches gefragt, wobei ein Turnier mit fünf Teams ausgespielt wurde und die Mannen vom Fanclub bei zwei Niederlagen, einem Sieg und einem Remis den 4. Platz erreichten. Gewonnen hatte das Strandcamping Allstar-Team u.a. mit Dieter "Eckes" Eckstein (10 Punkte) vor den Touristencampern und CEB Dauercampern. Den 5. Platz belegte die Allianz KV München. Das erfreulichste dabei war die Große Spendenbereitschaft bei den Versteigerungen und allgemein. Tags zuvor wurde schon bei den Springern vom Strandcampingteam gesammelt und bis dato fast 4000 Euro der begeisterten Leiterin von 'Balu' übergeben, die sich nicht mehr fassen konnte und der riesigen Spenden nicht genug danken konnte. Und die Musi "Wenn's bassd" spielte zum gemütlichen Beisammensein noch lange weiter...

**************************************************

Ausflug nach Frankfurt: Tolles Wetter und schneller Sieg!

44 Löwenfans aus Waging waren mit dem Waldherr-Bus nach Frankfurt aufgebrochen um die Löwen bei ihrem 2:0-Sieg zu bejubeln. Am Samstag bereits gegen 14 Uhr in Frankfurt eingetroffen, stieg man gleich nach dem Hotel-Check-in auf das  Schiff für die Mainfahrt unterhalb der City-Skyline. Nach einer teils  langen Nacht startete der Bus schon bald nach dem ausgiebigen Frühstück in die Commerzbank-Arena. Daß die Präsidentin auch noch Silberne Hochzeit feiern konnte war ebenfalls ein Highlight! Obwohl den Franfurter Fans ein Aufstieg beschert wurde, war nicht allen zum Feiern zumute, was man auf den Bildern in der Rubrik sehen kann....

************************************************

Präsidentin feierte ihren 50er!

Fanclubvorsitzende Rosi Dietz machte ihr halbes Jahrhundert voll und feierte dies gebührend! Zuerst bei Christl im Münchner Löwenstüberl bei Weißwürscht, dann im Stadion - wo's eigentlich bezüglich der dürftigen Leistung ihrer Löwen nicht wirklich was zum Feiern gab - dann im Waginger Löwenstadl bei einem 'Umtrunk'  mit Brotzeit und Kuchen. Herzlichen Glückwunsch !!!

*******************************************************

Regionsversammlung der Arge 6 mit 'Präse' Schneider gut besucht!

Gut 100 Fans aus der Umgebung waren gekommen, um die Visionen von Christian Schmidbauer zu vernehmen, sowie die Statements der Stargäste Dieter Schneider und Otto Steiner richtig zu deuten. Alle hatten sich ja gegenseitig geliebt und gelobt, nachdem in diversen Blättern eher Gegenteiliges 'geschmiert' wurde. Bei der Podiumsdiskussion beantworteten Schneider und Steiner die Fragen der Fans im Dreierpack. Ebenso anwesend war Fanbeauftragte Jutta Schnell mit Gatten. Es gab noch einige Geschenke, sowie eine kleine Versteigerung von Fanartikeln zugunsten des Sozialfonds der Gemeinde und auch die Faschingsgarde trat zwischendurch auf. Im Löwenstadl ließen's dann noch die meisten ausklingen.

****************************************************

Schönes Andenken von den Kompetenzlöwen aus München

Bei einem kurzen Besuch bei Christl im Löwenstüberl in München traf man sich auch mit den Kompetenzlöwen, die ein sehr wertvolles Geschenk an den Löwenfanclub Waging übergaben. Eine Zusammenstellung von unterschriebenen Autogrammkarten der Aufstiegslöwen von 1994.

********************************************************

Beim Gaudischiessen 2011 wieder den Kürzeren gezogen!

Wieder war der FSV Lokomotive beim Schießwettkampf mit den fünf gezogenen Schützen besser als die der Löwen und gewann den Zweikampf der Vereine. Bester Schütze beim Fanclub war zum dritten Mal Hartmut Krokowski, der den Wanderpokal hiermit nach Hause nehmen durfte. Beste(r) Blattlschütz(in) und Gewinnerin der Schützen-Wanderscheibe war heuer Anja Kleinwötzl mit einem 73-Teiler. Glückwünsche waren ihr nicht nur von Vereinschefin Rosi Dietz sicher!!

**************************************

Riesenstimmung im Löwenstadl bei der Eröffnung!